Samstag, 13. Januar 2018

Die Würzerei: Gewürzmischung Harissa

*SPONSORED / enthält Werbung

Hallo,

heute habe ich mal einen Gewürztest für Euch.


Ich habe mich für die Sorte Harissa entschieden, denn eine neue Gewürzmischung sollte meine Küche und die Geschmacksnerven aufmischen.


Das Gewürz kam in einem hübschen Glas mit Korkenverschluss zu mir. Stabil, überraschend groß und wirklich hübsch. Es passt zwar auf Grund seiner Größe nicht in mein Gewürzregal, aber darüber kann ich hinweg sehen.


Harissa eignet sich lt. Beschreibung für orientalische Gerichte und soll allem eine angenehme Schärfe geben.
Ich mag es zwar gerne scharf, aber ein bisschen Respekt hatte ich am Anfang schon vor dieser Gewürzmischung. Völlig unbegründet.


Die Gewürze sind gut aufeinander abgestimmt und wenn nicht gleich das halbe Glas ins Essen gegeben wird, kann man auch eigentlich nichts falsch machen.

Erster Test: Nachos mit Hackfleisch und Kidneybohnen, überbacken mit Käse. Hier macht sich Harissa sehr gut um schnell das Hack ein bisschen zu gewürzen. Noch schnell ein bisschen Salz und man kann sich jedes andere Gewürz sparen.


Zu Silvester habe ich zwei Esslöffel Harissa mit ein wenig Öl vermengt und fertig ist die Marinade für das Raclettefleisch. Auf dem Raclettegrill gegart ohne Probleme.


Ich kann die Gewürzmischung jedem nur ans Herz legen, der die etwas schärfere Küche mag.


Bis bald,

Eure Prinzessin Maike ♥

Kommentare:

  1. Sieht gut aus, da bekomme ich direkt Hunger.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Harissa mag ich sowieso so gern ;) wird oft aber nur für Gehacktes verwendet ;) aber auch mal ne Idee!!!!! *yummy*
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen