Mittwoch, 27. September 2017

Garnier SkinActive - Gesichtspflege mit Rosenwasser

*SPONSORED / enthält Werbung

Hallo Mädels,

heute stelle ich euch zwei neue Produkte von Garnier SkinActive vor.

Und zwar gibt es eine neue Produktreihe mit Rosenwasser für trockene und sensible Haut.

Vor einigen Wochen erreichte mich ein Paket von Garnier mit einem Beruhigendem Gesichtswasser und einem Botanischen Balm.



Das besondere an diesen neuen Produkten ist, dass sie zu 96% aus Wasser und Inhaltsstoffen  natürlichen Ursprungs stammen. Die restlichen 4% sorgen für eine lange Haltbarkeit und angenehme Anwendung.

Dazu kommen: 0% Parabene, 0% Silikone, 0% Synthetische Farbstoffe, 0% Mineralöle

Rosenwasser ist bekannt für seine beruhigende Eigenschaft, wodurch die Produkte gerade für sensible Haut sehr gut geeignet sind.




Inhalt: 200 ml - Preis: 3,99 €

92% gereinigtes Wasser, 4% andere Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs

Das Gesichtswasser ist durchsichtig und leicht rosa, es hat einen angenehm leichten Duft. Man kann es nach dem Abschminken verwenden, oder auch bei nur leichtem Make Up zum Abschminken direkt.

Die Haut fühlt sich danach frisch an und ist bereit für weitere Pflege.




Inhalt: 140 ml - Preis. 6,99 €

62% gereinigtes Wasser, 34% andere Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs.

Das Botanische Balm ist eine sehr dickflüssige weiße Creme, die auch einen angenehm leichten Duft hat. 3in1 bedeutet, dass es auf drei Weisen angewendet werden kann: als Tagcreme, als Nachtcreme oder als Maske.

Als Tages- oder Nachtcreme wird eine geringe Menge des Balms in die Haut gleichmäßig einmassiert.  Als Maske wird das Balm dicker aufgetragen und soll mindestens 10 Minuten so einwirken. Danach kann der Rest mit einem Wattepad abgenommen werden, oder sanft in die Haut einmassiert werden.

Ich bevorzuge das Balm als Nachtpflege. Dünn oder etwas dicker aufgetragen macht es die Haut wunderbar weich. Als Tagespflege ist mir das Balm viel zu reichhaltig, da beginne ich nach kurzer Zeit schnell zu glänzen oder mein Make Up verläuft. Als Maske ist es ok, aber für mich ist es einfach eine super Nachtpfelge!



Nach einigen Wochen mehr oder weniger regelmäßiger Anwendung habe ich festgestellt, dass meine Haut tatsächlich ebenmäßiger und reiner geworden ist. Deshalb kann ich euch die beiden Produkte wirklich ans Herz legen!

Habt ihr die Produkte schon entdeckt?

Bis bald,

Eure Prinzessin Maike ♥


Sonntag, 17. September 2017

Rossmann Schön für mich Box - September 2017

Hallo zusammen,

Wir hatten wieder Glück! Beziehungsweise Jens hatte Glück und hat eine Schön für mich Box gewonnen und ich habe das Glück, dass Jens sie mir natürlich geschenkt hat :)


Gestern hatten wir dann den Coupon in der Post und sind fix zum Rossmann um die Box abzuholen.


Auspacken durfte selbstverständlich wieder Jens, das macht ihn am meisten Freude. Den Inhalt möchte ich euch nun gerne zeigen.


Die Box ist wieder prall gefüllt mit tollen Sachen:


For Your Beauty: Massage-Handschuh


Sehr interessant, dieser Massage Handschuh ist ganz dünn und weich und soll einen mittleren Peelingeffekt haben - ich bin gespannt.

Preis: 3,79 €


Rival de Loop Young: Aroma Nail Polish Remover


Ein acetonfreier Nagellackentferner mit blumigen Duft - ich hab schonmal geschnuppert und er stinkt genauso wie jeder andere ;) Ich bin gespannt wie er sich so schlägt, von acetonfrei halte ich meist weniger.
Inhalt: 125 ml -  Preis: 0,79 €


Alterra: Mizellenwasser


Von der Marke Alterra Naturkosmetik gab es ein Mizellenwasser mit Bio-Cranberry. Mizellenwasser kann man nie genug haben.Von der Marke Alterra hatte ich bisher noch keins.

Inhalt: 150 ml - Preis: 2,29 €


Wellness & Beauty: Körperpeeling


Ein Peeling mit Aktivkohle und Heilerden-Extrakt. Das klingt gut. Mein Peeling ist sowieso gerade alle, da bin ich sehr gespannt!

Inhalt: 200 ml - Preis: 3,99 €


ISANA: Lippenpflege CLASSIC


Ein Lippenpflegestift mit Mandelöl - ok, aber brauch ich nicht. Wird wohl verschenkt.

Inhalt: 4,8 Gramm - Preis: 0,79 €



enerBIO: Verganer Himbeer-Waffel-Schokoriegel


Vegan... tut mir Leid, aber ich halte nichts davon. Das klingt schon komisch. Ich glaube den kann Jens selbst essen :D

Inhalt: 35 Gramm - Preis: 0,89 €



Rival de Loop Young: Nagel-Sticker


Juhu, Nagel-Sticker kann ich als Nagellackjunkie ja immer gebrauchen. Gefällt mir auf jeden Fall!

Inhalt: 1,49



DenTek Easy Brush: Interdental-Bürstchen


Oh, solche Interdental-Bürstchen wollte ich shcon immer mal testen, aber noch nie gehabt. Ich bin gespannt.

Inhalt: 14 Stück - Preis: 3,99 €



Essence: Vibrant Shock Lip Paint


Die neue Essence Vibrant Shock Lip Paint in der Farbe 01 voyeur war auch in der Box. Ich kann schonmal sagen, ich mag die Lip Paints, ich habe sie bereits in drei metallic Farben und sie halten länger als gedacht. Wenn auch ich auch denke es ist eher eine Art Gloss.

Inhalt: 5 ml - Preis: 3,25 €


Rival de Loop: Professional Nails


Um die neuen Professional Nails Lacke bin ich schon lange rum geschlichen, bisher habe ich sie aber nie mitgenommen. Umso gespannter bin ich. Wenn auch die Farbe eher in den Frühling passt ;)
Inhalt: 10,5 ml - Preis: 3,49 €



Max Factor: Lash Crown Mascara



Last but not least der Max Factor Lash Crown Mascara. Ich bin ja ein großer Fan der Max Factor Mascaraa. Umso gespannter bin ich auf diesen neuen.

Inhalt: 7 ml - Preis: 10,99 €


So das wars mal wieder - und diesmal bin ich wirklich begeistert. Ich kann mit fast jedem Produkt etwas anfangen. Der Gesamtwarenwert beträgt 35,75 € bei einem Preis von 5 € für die Box. Da kann man nichts sagen.

Möchtet ihr irgendein Produkt der Box noch näher vorgestellt haben?

Bis bald, 
Eure Prinzessin Maike ♥


Montag, 11. September 2017

Wir kaufen eine Küche - zwischen Himmelhoch jauchzend und zu Tode getrübt

Hallo,

da bin ich endlich wieder :)
Und nun wieder regelmäßig - versprochen!

Wir haben endlich alle Umzugskartons ausgepackt, alle Möbel aufgebaut und alles geputzt. Kurz gesagt: Die Bude ist nach 1,5 Monaten endlich fertig! Und ich auch - total fertig.

Deshalb werde ich nun die nächsten Tage mit Marzipan, Eis, Keksen, usw aufm Sofa liegen und nutze die Zeit um Euch von unserer neuen Küche zu erzählen.


Eigentlich wollten wir ja eine Wohnung, in der schon eine Einbauküche steht. Aber erstens kommt es immer anders und zweitens als man denkt.

Also wurde es diese hübsche Doppelhaushälfte ohne Einbauküche. Nachdem wir die Zusage für die Wohnung hatten, sind wir also schonmal langsam Küchen gucken gegangen. Was gibt es überhaupt.

Eine Küchenzeile okay, muss das gängigste haben, aber soll auch nicht zu teuer sein. Die anderen Möbel kosten genug, und es bleibt halt nur gemietet - wer weiß wie lange wir hier bleiben.

Als wir dann Mal wieder im Haus waren zum Räume ausmessen, registrierten wir erst, dass es aufgrund der Anschlüsse eine Eckküche sein muss - na das kann teuer werden. Ohje.

Im nächsten Möbelhaus haben wir uns nachmittags noch in die Küchenabteilung begeben und uns eine Küche planen lassen.

"Ja welche soll es denn sein?"
"Keine Ahnung... wir sind für alles offen... Was helles vielleicht?"
"Budget?"
"Öhhhhömmmmm, vielleicht für höchsten 4.000 €, wenn das machbar ist...."
"Bis wann braucht ihr denn die Küche?"
"Zum 01.08."
"Da kommt ihr aber zu nem schlechten Zeitpunkt. Gerade jetzt gehen alle Hersteller in Werksferien."
Er guckt auf seinen Plan....
"Dann können wir nicht mit dem günstigsten arbeiten. Dann müsst ihr Wellmann nehmen, das sind die einzigen, die bis zur 30. KW liefern können...
So als erstes geht ihr erstmal dahinten hin, sucht euch ne Farbe, ne Arbeitsplatte und Griffe aus, sonst kann ich nämlich gar nichts machen..."

Wir zwei beim Küchenkauf, maßlos überfordert. Erstmal weiß und die Arbeitsfläche vielleicht dunkler.. Eiche barrique, okay. Die Griffe find ich schön. Oh na klar, dass sind Mehrpreisgriffe: Mist!

Der Küchenplaner öffnet das Programm und baut uns an der Leinwand eine Küche zusammen. "Kühlschrankgröße?"
"Was kleines reicht, der ist bei uns nie so voll."
"Mit Geschirrspülmaschine?"
"Öhhhhm, joa.... könnte man eventuell noch drauf verzichten..."
"Wer von euch wäscht ab? Natürlich mit Geschirrspülmaschine!"
Der Herr plant und plant und plant und zaubert eine Riesenküche dahin. Mit vor allem passender Arbeitshöhe für uns Riesen. Ich guck Jens die ganze Zeit nur nevös an und denke nein das können wir uns niemals leisten.

"Soooo, mit Armaturen, Besteckkästen, Müllsammlern, Beleuchtung, Lieferung, Montage...."
Er tippt wild in seinen Taschenrechner und ich will einfach nur weg.
Er hält uns den Taschenrechner hin. Was steht da? 3.996! Bitte was? Echt jetzt?

"Oh ich hab noch Budget übrig merke ich gerade..."
Er macht ein paar Schränke weg, stattdessen mehr Schubladen zum verstauen. Die Schränke mit Glastüren, alles ein wenig schicker.
"So was haltet ihr davon?"
WOW!

"Magst du das wirklich leiden Maike?"
"Ja... Können wir nochmal bei den Brettern gucken?"

Will ich wirklich eine weiße Küche? Meine alte war schon so ekelig weiß... Nein will ich nicht. Nehmen wir Magnolie. Etwas ins Gelb-beige. Harmoniert auch besser mit der Arbeitsplatte.

Ach okay, dann lass uns die Küche nehmen - sie ist gut - sie liegt im Budget - scheiß drauf.



Wir sind begeistert. Jedem wird die Planung gezeigt und von der Küche erzählt.

Bis zu KW 30, Montag, Jens ruft beim Möbelhaus an: "Wie siehts mit unserer Küche aus?" "Ja die soll diese Woche bei uns geliefert werden."
Freitag erneutest Gespräch mit dem Möbelhaus, ich denk meine Küche wird nächste Woche aufgebaut. Nein. Unser Küchenhersteller hat wohl vor zwei Wochen Insolvenz angemeldet.
Bitte was? Und nun? "Ja... die produzieren wohl weiter, aber es dauert... mindestens zwei Wochen. Ruft mich in 1,5 Wochen nochmal an."

Ohja toll, Jackpott. Was soll der Scheiß denn nun bitte?
Irgendwie erwischt es doch immer uns. Und man hätte ja auch vor zwei Wochen uns Bescheid geben können, aber neeeeein. Küche woanders bestellen? Nein bringt nichts, alle anderen haben auch Lieferprobleme, weil schon viele Kunden umgeswitscht sind.

Also warten...
14. August: "Nein ich kann Euch noch nichts sagen, es dauert noch, nächste Woche weiß ich mehr, braucht ihr ne Leihküche?"
"Damit hättest du vor zwei Wochen kommen müssen, nun nicht mehr, jetzt haben wir uns geholfen. Überleg dir lieber was am Preis."
21. August: "Ich habe einen Termin. Freitag bekommen wir Eure Küche, Montag bauen wir sie auf."

Na endlich, endlich wirds was. Währenddessen bekommt mein Arbeitskollege seine neue Küche und erzählt mir Horrorstorys, was die bei Ihm alles falsch und kaputt gemacht haben beim Aufbau - na das kann was werden.

Mama wurde zur Beaufsichtigung der Monteure bestellt und siehe da:
Unsere Küchenmonteure wussten genau was sie tun. Die haben keine sechs Stunden gebraucht und hatten die Küche samt Küchentisch und Bänken komplett aufgebaut, alles angeschlossen und grob sauber gemacht.

Nichts versägt, keine Macke, alles TOP!

Wie glücklich man nur sein kann, wenn man endlich eine Küche hat - das einzige Drama ist nur noch das einräumen.












Gefällt euch meine Küche genauso gut wie mir? Ich finde sie nun wirklich perfekt.

Und noch viel wichtiger: Möchtet ihr mehr Räume sehen? Noch ein paar Storys mehr, dann schreibt in die Kommentare!

Bis bald,
Eure Prinzessin Maike ♥