Samstag, 25. Februar 2017

Endlich schöne Nägel mit Microcell?!

Hallo ihr Lieben,

seitdem ich mich erinnern kann, sind meine Nägel schrecklich. Ich habe sie schon immer kurz getragen, das sie sonst sofort abgebrochen sind.
Vor ca. 6 Jahren war es mir dann zu doof und ich bin angefangen, mir Gelnägel selbst zu machen,
damit war ich aber auch nicht wirklich zufrieden und lackiere seit 1,5 Jahren wieder.
Meine Nägel sind schlimm - sie brechen ab, sie splittern und sind grausam anzusehen. Ohne Lack mag ich das Haus gar nicht verlassen. Probiert habe ich alles. Diverse Öle und verschiedene Nagelhärter: Alles hat nichts gebracht!

Kurz gesagt, ich hatte die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben. Bei vielen habe ich gelesen, dass Microcell 2000 helfen soll. Wieder ein Nagelhärter? Und auch noch für über 10 €? Muss das sein?


Letztlich hat mich die liebe Nicole von sonnenblume2806 (klick!) dazu bewogen, es zu kaufen. Mit dem extra Tipp nebenbei auch die Nägel mit Olivenöl zu pflegen.
Gut ich habe mir im dm meines Vertrauens also den Microcell 2000 für 10,95 € besorgt und das Olivenöl hat man ja eigentlich eh daheim.
Und mal ganz im Ernst, wie viel Geld habe ich schon für diverse Nagelhärter und Öle ausgegeben, die im Endeffekt alle nichts gebracht haben? Da machen die 10 € den Kohl auch nicht mehr fett.


Nun heißt es nur noch einen Monat ohne Nagellack durchhalten :/ Dafür habe ich den Januar gewählt, da ich eh die meiste Zeit zu Hause vor meiner Projektarbeit verbracht habe.

Am 03. Januar ist das Experiment gestartet. Meine Nägel sahen sehr schlimm aus:

Rechte Hand (Beginn)

Linke Hand (Beginn)

Microcell soll man mindestens 2 bis 3 Wochen als Kur verwenden. Das heißt: 1. Tag lackieren, 2. Tag eine 2. Schicht lackieren, 3. Tag ablackieren und von vorne!
Ergänzend habe ich immer nach dem ablackieren ein Olivenölbad gemacht. Das heißt die Nägel für ca. 5 Minuten in leicht erwärmten Olivenöl gebadet.


Nach 6 Tagen sind die Nägel am 9. Januar schon ein gutes Stück gewachsen. Und zwar erstmals ohne weiter abzubrechen! Wow, ein erster Erfolg!

Rechte Hand (9. Januar)
Linke Hand (9. Januar)

Nach dem Ablackieren (und Foto machen) wurden die Nägel soweit es geht heruntergefeilt, um die Angriffsfläche zum weiter brechen zu minimieren. Kaputt ist schließlich kaputt und muss weg.

Weitere sechs Tage später ist wieder ein gutes Stück hinzugekommen und auch nichts weiter abgebrochen, ich schöpfe wirklich Hoffnung.

Rechte Hand (15. Januar)
Linke Hand (15. Januar)

An meiner linken Hand sind die kaputten Stellen wirklich schon fast raus gewachsen, die rechte Hand tut sich hier etwas schwieriger, da die Schäden größer sind.

Nach 8 Tagen, am 23. Januar sind die Nägel auch ohne zu brechen gewachsen.

Rechte Hand (23. Januar)
Linke Hand
Die linke Hand ist nun (bis auf den Daumen) tatsächlich soweit nachgewachsen, dass die Nägel alle heile sind. Ein unglaubliches Gefühl. Auf die rechte Hand warte ich weiter geduldig.

Am 31. Januar sind genau 4 Wochen um: 

Rechte Hand (31. Januar/ nach 4 Wochen) bereits gefeilt
Linke Hand (31. Januar/ nach 4 Wochen) bereits gefeilt

Nach 4 Wochen sind meine Nägel tatsächlich heile und gesund (nur die Daumennnägel brauchen noch etwas Liebe ;))

Am 04. Februar habe ich dann die Microcellkur abgebrochen und bin wieder mit dem Lackieren angefangen.

Rechte Hand (04. Februar)

Linke Hand (04. Februar)

Microcell verwende ich seitdem weiter als Unterlack für meine Nagellacke. Meine Nägel sind seit der Kur schön und ohne weitere Brüche. Und ich habe noch mehr Freude am lackieren (denn auch die Lacke halten nun wesentlich besser und länger)!


Ich hätte nicht gedacht, dass es wirklich einen Lack gibt, der meine Nägel endlich heile und gesund wachsen lässt und bin deshalb mehr als begeistert!
Das waren wohl die am Besten investierten 10,95 €, die ich je in einen Lack investiert habe.



Natürlich muss man sich bei einer Microcellkur jeden Tag die Mühe machen, die Nägel zu lackieren und geduldig sein, allerdings klingt das nach mehr Aufwand als es ist. Der Lack ist schnell aufgetragen (schließlich ist er durchsichtig und Macken sind nich so schlimm) und trocknet in weniger als 5 Minuten. Und die Zeit haben wir doch eigentlich alle über, oder? (z.B. während wir vorm TV sitzen...)

Kennt ihr Microcell oder habt ihr auch Probleme mit euren Nägeln?

Bis bald,
Eure Prinzessin Maike ♥

Samstag, 18. Februar 2017

Schnelle Pizza-Sticks zum snacken

Hallo!

Ihr sucht noch ein schnelles und vor allem einfaches Rezept für einen leckeren Snack beim Fernsehabend?
Dann habe ich heute was für euch: Leckere Pizzastangen aus Blätterteig!


Natürlich kann man die Pizzasticks auch zu jeder anderen Gelegenheit essen!


Ihr benötigt lediglich 4 Zutaten:

  • Fertiger Blätterteig aus der Kühltheke (ich nutze meist den Großen von Gut&Günstig oder das Doppelpack mit zwei kleinen Teigen von Aldi)
  • Schmand oder Crème fraîche (je nachdem was ihr zur Hand habt)
  • Katenschinken gewürfelt
  • Streukäse (Sorte nach Geschmack)



Den Teig ausrollen und eine Hälfte mit Schmand/ Crème fraîche bestreichen.


Auf der Creme den Schinken verteilen.


Und anschließend mit Käse bestreuen.


Jetzt könnt ihr die nicht bestrichene Fläche über die Füllung falten.


Die Schritte werden nun nochmal wiederholt.


Wieder mit Käse und Schinken bestreuen.


Und erneut überklappen (bitte nicht wundern, ich habe die zwei kleinen Teige von Aldi verwendet, deshalb seht ihr jetzt die doppelte Menge).


Der Länge nach in Streifen schneien.

Nun müsst ihr die Steifen nur noch hochheben und einmal um sich selbst drehen.


Wenn ihr alle Sticks gedreht habt, könnt ihr sie auf einem Backblech platzieren (ihr könnt je nach Wunsch die Pizza-Stangen natürlich auch in kleinere Streifen schneiden),


Nun geht's bei 170° C für ca. 30 Minuten in den Ofen zum backen.


Kurz abkühlen lassen und dann noch warm oder kalt genießen.


Wenn ihr auf Schönheit wert legt, solltet ihr die Stangen natürlich nicht so nah aneinander platzieren wie ich ;)




Und sind solche schnellen Pizzastangen auch noch eurem Geschmack?
Der Liebste würde dafür töten :D

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken.

Bis bald,
Eure Prinzessin Maike ♥


Samstag, 11. Februar 2017

Neutrogena Hydro Boost - Review

*SPONSORED / enthält Werbung
Hallo zusammen!

Heute geht es um die Pflege der Gesichtshaut. In Zusammenarbeit mit Rossmann und Neutrogena durfte ich zwei Produkte der neuen Neutrogena "Hydro Boost"-Serie testen.


"Die neue Hydro Boost®-Pflegeserie von Neutrogena® ist mit ihren sechs innovativen Produkten ideal für die "Übergangshaut" zwischen 25 und 40."

Da ich nun ja stark auf die 25 zugehe, passt es natürlich bestens ;) Nein quatsch, ich hatte eigentlich nie Probleme mit trockener Haut. Aber vor einem guten Monat habe ich eine Maske nicht vertragen, die ich mir ins Gesicht geschmiert hab. Die Moral von der Geschicht war eine dicke Entzündung im Gesicht mit feuerroter, heißer Haut, wogegen nur noch Kortisonsalbe geholfen hat. Meine Haut hat sich zwar inzwischen beruhigt, aber ist seitdem sehr trocken. So kam die Neutrogena Hydro Boost Serie wie gerufen!

Neutrogena Hydro Boost Gelée Reinigungslotion


"Die Leichtigkeit eines Gels mit der Effizienz einer Reinigungslotion: Die Gelée Reinigungslotion ist ölfrei und entfernt sanft und gründlich Schmutz, Talg und Make-up. Das Resultat ist eine erfrischte und mit Feuchtigkeit versorgte Haut. Dank der Formel mit BarrierCare®-Technologie wird zudem die Hautbarriere geschützt. Die Gelée Reinigungslotion ist auch für sensible Haut geeignet."

Den Anfang macht gleich mein neues Lieblingsprodukt. Die Gelée Reinigungslotion vereint alles, was ich von einem Make-Up-Entferner erwarte. Durch den Pumpspender bleibt auch eine Sauerei aus. Ein Pumpstoß auf ein Wattepad und schon kann man es im Gesicht und auf den geschlossenen Augen verteilen. Je nachdem wie stark man geschminkt ist, reichen ein oder zwei Wattepads, um das gesamte Make-Up zu entfernen. Und das Beste daran: Die Reinigungslotion muss nicht wieder entfernt werden! Sie bleibt einfach im Gesicht und das Gesicht fühlt sich gepflegt an, wie nach dem eincremen. Absolut top!


Die Reinigungslotion beinhaltet 200 ml und kostet 4,99 € im Handel. Für mich definitiv ein Produkt, bei welchem sich der Nachkauf lohnt. Da aber zum Abschminken auch nur wenig Produkt benötigt wird, denke ich, dass das Produkt auch recht lange hält.



Neutrogena Hydro Boost Aqua Gel


"Die leichte Textur des Aqua Gels mit Hyaluron-Gel-Komplex zieht besonders schnell ein und versorgt die Haut 24h lang kontinuierlich mit intensiver Feuchtigkeit. Es ist ideal für normale und Mischhaut. Das Gel ist ölfrei und verstopft die Poren nicht."

Außerdem wurde das Hydro Boost Aqua Gel getestet. Ich verwende es zur Zeit morgens und abends anstatt einer Gesichtscreme (Tagescreme / Nachtcreme). Das Gel hat eine hellblaue wässrige Konsistenz. Es lässt sich schnell verteilen und zieht innerhalb von 1-2 Minuten in die Haut ein. Es hinterlässt ein anderes Gefühl als eine Creme, aber dennoch fühl sich die Haut anschließend gut an.


Das Aqua Gel beinhaltet 50 ml und kostet 12,99 € im Handel.
Ich finde es angenehm, aber mir fehlt halt dieser "Creme-Effekt". Vielleicht gewöhne ich mich in der nächsten Zeit auch daran.


Geholfen haben mir die Produkte beide, meine Gesichtshaut scheint sich langsam zu erholen und ist mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Ob ich mir das Aqua Gel nachkaufe, wird sich zeigen. Es gibt auch eine Aqua Creme in der Hydro Boost Serie, vielleicht ist die für mich besser geeignet.
Die Reinigungslotion möchte ich definitiv nicht mehr missen, ich kann sie jedem nur ans Herz legen!

*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.*

Habt ihr schon Produkte der neuen Hydro Boost Serie getestet? Wenn ja, wie findet ihr sie?

Bis bald,
Eure Prinzessin Maike ♥

Samstag, 4. Februar 2017

Catrice: Pulse of Purism - Review


*SPONSORED / enthält Werbung
Hallo ihr Lieben,

nach meiner kurzen Blogger-Auszeit bin ich jetzt wieder voll da. Ich habe einiges für Euch in Vorbereitung und Ihr dürft Euch dieses Jahr auf jede Menge Produkttests, DIY-Anleitungen und Rezepte aus meiner Welt freuen!

Den Anfang macht hierbei ein Review der aktuellen Pulse of Purism Limited Edition von Catrice.


So beschreibt Catrice selbst die Produkte der neuen Limited Edition:
"Puristische Eleganz als Statement. Die Limited Edition „Pulse of Purism“ by CATRICE verbindet von Februar bis März 2017 Subtilität mit zurückhaltendem Luxus. Die Farbpalette kombiniert leicht angegraute Farben wie kühles Blau und elegantes Mauve mit einem frischen Hibiskus-Ton. Glanzstück der Edition ist der Pure Radiance Glowrizer: Er verleiht dem Teint einen edlen
Glow. Die Nägel werden in die Spring Colours 2017 getaucht und erhalten mit dem
„Brushed Metal“ Top Coat oder den goldenen Nail Stripes ein edgy Finish."

Verschiedene Produkte dieser LE hat mir Catrice kostenlos und bedinungslos letzten Monat zum Testen zur Verfügung gestellt.


Pure Metal Palette


Die Lidschattenpalette habe ich in den Farbe C02 By All Means MetalEYES erhalten.


Hier drin enthalten sind drei einzelne gebackene Lidschatten, sortiert von einem hellen beige über ein taupe bis hin zum braun. Alle Eyeshadows glitzern metallisch.


Die Lidschatten haben eine butterweiche Textur und krümeln nicht.


Selbst ohne Base sind die Farben kräftig und gut zu erkennen.


Alle drei Farbtöne sind perfekt aufeinander abgestimmt und lassen sich zusammen zu einem ebenmäßigen Augen Make-up kombinieren.


Das Döschen ist schön in Goldtönen gehalten, aber leider verzeiht diese auch keine Fingertatzen, wie ihr sehen könnt ;)


Die drei Eyeshadows beinhalten 3g und kosten ca. 4,79 € in eurem Drogeriemarkt.


2-Tone Lipstick


Den 2-Tone-Lipstick gibt es nur in der Farbe C01 C01 Pure Hibiscocoon. Der Lippenstift hat ebenso eine goldene Hülle, wie der Lidschatten.


 Der Lipstick selbst ist in einem Orangeton gehalten und beinhaltet einen goldenen Kern. Entgegen meiner Erwartung beim Betrachten des Lippenstiftes, ist der Lippenstift nicht stark deckend sondern ist im Auftrag sehr sheer. 


Dies hat zur Folge das der Lippenstift stark glänzt und sich sehr gut der eigenen Hautfarbe anpasst. Der Lippenstift ist im Auftrag eine Mischung zwischen hellem Orange und hellem Rosa. Vom goldenen Kern kann man allerdings nichts mehr wahrnehmen.


Das Problem beim Lippenstift ist jedoch die Haltbarkeit, wie bei den meisten sheeren Lippenstiften - er hält einfach nicht lange. Aber dadurch, dass er eben sehr durchscheinend ist, fällt es auch nicht so stark auf, wenn der Lippenstift sich abnutzt.
Der Lippenstift soll in der Drogerie um 3,99 € kosten.


Pure Radiance Glowrizer


Das wohl bekannteste Produkt aus dieser Limited Edition ist der Pure Radiance Glowrizer. Er ist ein Primer, der für einen dezenten Glow sorgen und Unebenheiten ausgleichen soll.


Der Glowrizer ist mit Pumpspender ausgestattet und zerdrückt während des Pump-Vorgangs die Perlen. Auf der Hand sieht der Primer erstmal stark glitzernd aus.

Links vor Anwendung des Glowrizers                              -                         Rechts nach Anwendung des Glowrizers
Der Primer wird vor der Anwendung jeglicher Schminkprodukte auf das Gesicht aufgetragen. Er zieht sehr schnell ein und hinterlässt nur einen leichten Schimmer. Dadurch das der Glowrizer sofort eingezogen ist, kann gleich mit dem Schminken angefangen werden und es muss nicht wie bei anderen Primern erst 5 Minuten gewartet werden. Der Schimmer ist nicht so stark, wie erst erwartet sondern sehr natürlich.


Der Primer ist in der Farbe C01 Natural Glow für ca. 4,99 € zu erhalten.


Top Coat


Der Brushed Metal Top Coat ist in der Farbe  C01 Minimalist Melted Metal erhältlich.
Der Top Coat ist ein Matt trocknender Lack mit einem sehr harten und breiten Pinsel. Hierdurch kommt es zu einem "Brushed Metal Look". 



Der Lack kostet in Drogeriemärkten ca. 2,99 €.


Nail Lacquer


Passend zum Top Coat gibt es auch Nagellacke in der Limited Edition. Ich durfte die Farben C01 Pure Blues und C02 PuREDfied Simplicity testen.



Beide Farben sind mit einem abegrundeten Pinsel ausgestattet und einfach im Auftrag. Die Farben müssen in zwei dünnen Schichten aufgetragen werden, damit die gut decken.





Die Farben sind schön glänzend und nicht aufdringlich.


Die Farben kosten etwa 2,99 €.


Fazit:

Insgesamt finde ich die Limited Edition sehr gelungen. Ich hätte sie wahrscheinlich nicht gekauft, da sie mir zu unauffällig war. Mich hat beim testen jedoch jedes einzelne Produkt begeistert.
Ausnahmsweise habe ich an keinem Produkt etwas auszusetzen. ;)


Die Farben sind meiner Ansicht nach sehr alltags tauglich, da es möglich ist mit ihnen einen sehr natürlichen Look zu zaubern. Sie sind nicht aufdringlich und haben eine insgesamt eine gute Haltbarkeit.


Wenn ihr mal wieder in der Drogerie seid, werft unbedingt einen Blick auf die Produkte. Sie sind noch bis Ende März erhältlich.

Bis bald, 
Eure Prinzessin Maike ♥